Newsletter

Teilnahme an der Demenz Partner Initiative
Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft Selbsthilfe Demenz möchte mit ihrer Initiative Demenz Partner bundesweit über Demenzerkrankungen und die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und ihrer Familien aufklären: „Trotz wachsender medialer Aufmerksamkeit für das Thema Demenz ist die konkrete Information vor Ort …wichtig.“ Deshalb werden Institutionen und Vereine aufgefordert, einen Basis Kurs über Demenz anzubieten, der im Netzwerk der Deutschen Alzheimer Gesellschaft angekündigt wird und zu dem sich jeder Interessierte anmelden kann. Helga Schneider-Schelte, die Projektleiterin vom Alzheimer-Telefon der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, hat nach beim 2. Hospiz- und Palliativkongress Baden-Württemberg nach ihrem Workshop „Demenz und Palliative Care – Ein Beitrag zur Sorge“ im Gespräch mit Wolfgang Strobel die Arbeit unseres Vereins gelobt und die Teilnahme an der Demenz Partner Initiative angeregt, und zwar mit einem Kurs „Kindern Demenz erklären“. Näheres steht unter www.demenz-partner.de. Dort finden Sie auch unseren Eintrag „Besuch im Anderland e.V.“ (bei „Suchen“ bitte „Stuttgart“ eingeben).

Teilnahme am Demenz-Netzwerk "Lokale Allianz"
Im Rahmen des vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugendbundesweit durchgeführten Modellvorhabens „Lokale Allianz für Menschen mit Demenz“ organisiert Martin Schneider (Gerontopsychiatrisches Zentrum Stuttgart-Vaihingen-Möhringen, Evangelische Gesellschaft Stuttgart) diese Lokale Allianz-Kampagne für die Stuttgarter Stadtbezirke Vaihingen und Möhringen. Dabei soll mit örtlichen Netzwerkpartnern die Lebenssituation von an Demenz erkrankten Bürgerinnen und Bürgern in beiden Stadtbezirken verbessert werden. Auch unser Verein wurde zur Mitarbeit angemeldet. Seit dem ersten Treffen der beteiligten Institutionen und Vereine am 13.10.2016, wo alle wie auch Wolfgang Strobel und Vorstandsbeisitzer Wolfgang Marquardt erste Vorschläge für eine Mitarbeit machten, fanden Planungstreffen am 18.10.und 8.12.2016 sowie am 26.01., 06.02. und 9.02.2017 statt.

Demenz-Unterricht in der Hasenbergschule
Am 31.01.2017 unterrichtete Wolfgang Strobel von 10 -11 Uhr in der Stuttgarter Hasenbergschule (Sonderpädagogisches Bildungs- und Beratungszentrum mit Förderschwerpunkt Lernen) Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 3/4 über Demenz und Alzheimer und erhielt von der Lehrerin Nicole Rackow die Zusage zu regelmäßigen Besuchen der Kinder im benachbarten Alten- und Pflegeheim Hasenberg (leben&wohnen).